Calendar

Aug
17
Fr
Schwules SommerCamp
Aug 17 um 16:00 – Aug 19 um 16:00

Vom 17. bis 19. August 2018 veranstaltet HESSEN IST GEIL in Taunusstein ein schwules SommerCamp.

Es wird Workshops zu Coming Out, Diskriminierung in Sprache (und wie man es anders machen kann), Poetry Slamming und Geschichten schreiben, Safer Sex 3.0 und einen Drag-Workshop geben. Vielleicht sogar noch mehr.

Vorläufiges Programm (Beschreibungen zu den Workshops weiter unten)
Freitag, 17. August 2018

ab 16 Uhr Anreise

17:30 Begrüßung und Einführung in das Wochenende

18:00 Vortrag „Sex, Scham und Schuldgefühle – Die
Instrumentalisierung von Aids gegen die schwule Emanzipation“ (Mario Ferranti)

19:30 gemeinsames Grillen

Samstag, 18. August 2018

08:30 – 09:30 Frühstück

10:00 – 13:00 Parallele Workshops

1) Vorbereitung des Mittagessens (3-5 Personen)

2) „Sprachliche Diskriminierung und inklusive Sprache verstehen“ (Muriel Aichberger)

3) „Coming Out“ (Tarek Shukrallah)

13:30 – 14:30 Mittagessen

15:00 – 18:00 Parallele Workshops

1) „Poetry Slam Schreibworkshop“ (Sven Hensel)

2) „Drag Lab“ (Kitty Bambule)

18:30 – 19:30 Abendessen

ab 19:30 gemeinsame Abendgestaltung

Sonntag, 19. August 2018

08:30 – 09:30 Frühstück

10:00 – 12:30 Parallele Workshops

1) Vorbereitung des Mittagessens (3-5 Personen)

2) „Safer Sex 3.0“ (Julian Fischer)

13:30 – 14:30 Mittagessen

14:30 – 15:30 Abschlussrunde, Feedback, Abreise

Für die Teilnahme erheben wir einen Unkostenbeitrag von 30€ (für die Verpflegung), erstatten dafür aber anfallende Fahrtkosten.

Anmeldung per Mail an bjoern.beck@hessen-ist-geil.de

Aug
19
So
CreamTime – Selbstgebackener Kuchen
Aug 19 um 14:00 – 17:00

…. aber bitte mit Sahne!
Selbstgebackenes zum kleinen Preis!

Aug
20
Mo
HIV-SCHNELLTESTS in Wiesbaden
Aug 20 um 16:00 – 19:00

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die AIDS-Hilfe Wiesbaden bietet jeden dritten Montag im Monat einen Schnelltest auf HIV und einen Kombitest Syphilis-HIV an. Die Testzeit ist ebenfalls von 16:00 bis 19:00. Eine Anmeldung oder Terminabsprache ist nicht notwendig, die Testung nimmt ungefähr 20 Minuten in Anspruch.

Der Schnelltest wurde in der AIDS-Hilfe Wiesbaden eingeführt, um Personengruppen, die stark von HIV betroffen sind, schneller ein sicheres Ergebnis liefern zu können. Mit dem weiteren Vorteil, dass die Testung gemeinsam mit einer_m erfahrenen Berater_in durchgeführt wird, eingebettet in einen Beratungskontext

Der Schnelltest ist ebenso sicher, wie der serologische Test, leider ist seine optimale Aussagekraft erst 12 Wochen nach dem Risiko gegeben.

Der Test wird durch erfahrene Berater_innen und ehrenamtlich tätige Ärzte durchgeführt. Aufgrund dessen, dass die AIDS-Hilfe Wiesbaden den Test aus eigenen Mitteln finanziert, muss ein Unkostenbeitrag von 10,-€ geleistet werden. Auch der Schnelltest ist anonym und vertraulich, eine Terminabsprache vorab ist nicht notwendig.

Main Test
Aug 20 um 16:30 – 18:30

Das Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zu HIV, Syphilis & Hepatitis B+C

Aug
21
Di
Café Karussell – Generation 60+
Aug 21 um 15:00 – 18:00

Jeden 1. und 3. Dienstag trifft sich die Generation 60+ and Friends im Switch!

Aug
22
Mi
MainTest – KISS
Aug 22 um 16:30 – 18:30

Das Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zu HIV, Syphilis & Hepatitis B+C. In den Räumen des KISS: Wielandstr. 10-12, 60318 Frankfurt. Informationen unter http://main-test.de

Aug
26
So
CreamTime – Selbstgebackener Kuchen
Aug 26 um 14:00 – 17:00

…. aber bitte mit Sahne!
Selbstgebackenes zum kleinen Preis!

Aug
27
Mo
BISS Jahrestagung der Bundesinitiative Schwuler Senioren
Aug 27 um 10:00 – 18:00

10.00 Registrierung und Willkommenskaffee

13.00 Begrüßung und Einführung
Georg Roth (BISS e.V.)
13.15 Grußwort
Stefan Majer

Stadtrat Stadt Frankfurt
13.30 Vortrag
Die Regenbogenpflege im
Frankfurter Verband
Frédéric Lauscher
Vorstand Frankfurter Verband für

Alten- und Behindertenhilfe e. V.

14.15 Besichtigung Zentrum Dornbusch

15.00 Kaffeepause
15.30 Grußwort
Kai Klose, Staatssekretär im Ministerium

für Soziales des Landes Hessen
15.45 Das Subjekt im Blick – Homosexualitäten

und HIV in der Langzeitpflege
15.50 Impulsvortrag 1
Wirkung einer subjektorientierten
Pflege auf die Identität

homosexueller PflegebedürftigerDr. Heiko Gerlach
Dipl.-Pflegewirt, Hamburg

Qualitätssiegel Lebensort Vielfalt
– Projektvorstellung
Frank Kutscha
Schwulenberatung Berlin gGmbH

16.30 Impulsvortrag 3
Öffnung der vollstationären
Altenpflege für Lesben, Schwule
und Transgender im Münchenstift
Dr. Martin Rühlemann, Stabsstelle
Vielfalt, Münchenstift GmbH

16.50 Podiumsgespräch
Erfahrungen aus der Praxis und
Bedarfsermittlung für eine standardisierte
subjektorientierte Pflege
Silke Eggers, Referentin „Soziale
Sicherung und Versorgung“,
Deutsche AIDS-Hilfe e.V.
Dr. Heiko Gerlach,
Dipl-Pflegewirt, Hamburg
Hans-Peter Hoogen, schwuler
Aktivist, Ehrenamtlicher der
Regenbogeninitiative, Frankfurt
Frédéric Lauscher,
Vorstand, Frankfurter Verband
Lina Pelzer,
Projektleitung Umgang mit
LSBTI* und HIV im Pflegeheim
St. Gereon in Brachelen (NRW)

17:50 Resümee des ersten Tags

18.00 Ende erster Tag
Tagesmoderation:
Prof. Dr. Klaus Müller
University of Applied Sciences Frankfurt

Main Test
Aug 27 um 16:30 – 18:30

Das Beratungs- und Testangebot der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zu HIV, Syphilis & Hepatitis B+C

Aug
28
Di
BISS Jahrestagung der Bundesinitiative Schwuler Senioren
Aug 28 um 10:00 – 16:00

09.30 Willkommenskaffee
09.45 Begrüßung zum 2. Tag
Vorstellung der Workshop-

Themen und Verantwortlichen
10.00 Workshop 1:
Kommunale und Landesaktionspläne
LSBTI als Chance für die
Altenhilfeplanung
Von allgemeinen Bedarfsanalysen
zu konkreten Projekten vor Ort
Vortrag mit Diskussion:
Christoph Bender
Staatskanzlei Thüringen, Referat für
Antidiskriminierungsfragen
Christian Naumann

Referent BISS e.V.

Workshop 2:
Sensibilisierung über Engagement
Ehrenamtliches Engagement als
Möglichkeit zur von Schaffung
zielgruppenspezifischen Angeboten
im Mainstream
Andreas Kringe
ehrenamtlicher Demenzbetreuer,
DUO Köln
Peter Gehweiler,
Fachbereichsleiter für ehrenamtliches
Engagement, Frankfurt

11.30 Pause

12.00 Vorstellung der Ergebnisse

12.30 Verabschiedung

14.00 Mitgliederversammlung BISS e.V.
(Ende 16.00 Uhr)

Tagesmoderation:
Dr. Beate Blatz
Geschäftsführerin rubicon e.V., Köln