MIA – Men in Action

13.12.2014 |
Sebastian Lange

Als sich Ende 2008 eine Hand voll Ehrenamtler der AIDS-Hilfe Wiesbaden um Peter Schneider entschlossen, die Szene ein bisschen aufzumischen, war wohl keinem klar, welche Dimensionen sich in den folgenden Jahren auftun würden.

Egal wo sie auftauchen, werden ihnen die Kondome, Lutscher oder anderen Goodies förmlich aus der Hand gerissen.

Inzwischen sind sie fester Bestandteil der Szene Westhessens und darüber hinaus. Feucht-fröhliche Kneipentouren, Partybesuche und CSD’s weit über die Region hinaus gehören genauso zum regelmäßigen Repertoire wie Parkplatz-Cruising-Prävention an der A3, Infostände, Beratung vor Ort oder im Netz oder das gemeinsame stemmen von Projekten zusammen mit dem Wiesbadener Verein „Warmes Wiesbaden e.V.“.

So gehen mitlerweile die Projekte „SchLAu Wiesbaden“, „BOWA – Be on with AIDS“ und „Die Bunte Nummer“ von MIA aus.

Doch die nun etwa 15 Frau und Mann starke Gruppe bekommt anscheinend nie genug und so freuen sie sich über ständigen Zuwachs an Ehrenamtlern und Projekten. Darauf ein kräftiges „Prost“.

Hier findes zu mehr Infos zu MIA – Men in Action.

Eure Beiträge:

Kommentar Verfassen