Wir können auch anders! CSD Darmstadt am 15.08.15 – Eine kurze Preview

12.08.2015 |
Björn Beck

Mit einem Schlachtruf kündigt sich das heißeste Event der südhessischen LGBT*IQ-Szene an: Wir können auch anders! – Das Motto des CSDs in Darmstadt zeigt, dass niemand hier auf sich sitzen lassen möchte, was die Erika Steinbachs, Birgit Kelles und Annegret Kramp-Karrenbauers dieses Landes für Hassbotschaften verbreiten. Und doch impliziert das Motto auch eine Alternative: „Wir können auch anders!“ meint auch, dass die Diskriminierung bunter Lebensweisen eine Entscheidung ist, zu der es sinnvollere Alternativen gibt. Wer versucht, Vielfalt zu unterdrücken, scheitert. Das hat die Vergangenheit mehrfach gezeigt. Wir können auch anders! Du auch!

Mit dem CSD wird ein klares Zeichen gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und die Angst vor dem Anderssein und für eine bunte und vielfältige Stadtgesellschaft gesetzt. Kommt deswegen zahlreich, geile! Hessen, und erlebt mit uns einen Tag mit vielfältigem Programm.

Los geht es um 12.00 Uhr mit der Demo-Parade auf dem Luisenplatz.
Um 14.00Uhr beginnt das barrierefreie Open-Air Fest auf dem Riegerplatz. Verschiedene Aussteller sind bis 19.00 Uhr hier anzutreffen; danach beginnt das Abendprogramm mit Rosa Opossum.
Um 22.00 Uhr lassen wir den Tag mit erhobenem Tanzfinger in der Goldenen Krone langsam aber heftig ausklingen!

Ganz besonders ans Herz legen möchte ich Euch die CSD-Aftershowparty in der Krone und den Auftritt von PewPew (Unbedingt vorher mal in Confetti Rain reinhören – grandios) um 19.00 Uhr auf dem Riegerplatz. Das wird großartig – Ich kann mich kaum auf meinem Stuhl halten. Ehrlich jetzt.

Noch Fragen? Schaut doch mal hier vorbei.

Weitersagen:

Schlagworte:  

Eure Beiträge:

Kommentar Verfassen